Die Nominierungen der 34. ALPINALE (2019)

Für die 34. Ausgabe des Kurzfilmfestivals, das Anfang August in Nenzing stattfinden wird, sichtete das Team der ALPINALE rund 1000 Kurzfilme mit einer Gesamtdauer von 15.000 Minuten, also umgerechnet 250 Stunden. Aus den Einreichungen wurden vier Prozent für das Wettbewerbsprogramm ausgewählt. An vier Abenden werden 34 internationale Kurzfilme in Originalfassung mit deutschen oder englischen Untertiteln “open air” bzw. im Ramschwagsaal zu sehen sein. Die Filmakademie Wien vertritt mit drei Arbeiten den österreichischen Film: “Die Schwingen des Geistes” (Regie: Albert Meisl), “Der Wächter” (Albin Wildner) und “Percht” (Béla Baptiste).

Animation:

  • Carlotta’s Face
  • Fuse
  • Inanimate
  • La Noria
  • Le Mans 1955
  • Psicolapse
  • Sqaring the circle
  • The Other
  • The Voice Over
  • Widdershins

Hochschule:

  • Der Hund bellt
  • Der Wächter
  • Die Schwingen des Geistes
  • Ein Kuchen für Herrn Leckerschmaus
  • Percht
  • Portrait of My Family in my 13th Year
  • Ravik the Steppe Turtle
  • Shabbos Kallah
  • The Last Tale About Earth
  • Therese

International:

  • All These Creatures
  • Hörst du, Mutter?
  • In Wonderland
  • JOC!
  • Labor
  • Make aliens dance
  • Skin
  • The 100th Victim
  • The Wind Phone
  • Tout le monde ne survivra pas

v-shorts:

  • 1+1=1
  • Dead-End
  • I Am Social
  • The Differents

Kinderkurzfilm:

  • Gelato – Die sieben Sommer der Eisliebe
  • Cat lake city
  • Ameise
  • Kaal
  • Sam’s Dream
  • Klassenfahrt in die Zukunft
  • Faultier
  • Crow’s Nest
  • Kleiner großer Bär
  • The Incomplete

Horrorkurzfilm („Obacht“):

Die Auswahl wird noch bekanntgegeben.